WINNIE ACHIENG

ALTER: 19 Jahre

GEBURTSDATUM: 03.11.2000

SCHULE: Tiengere Sekundarschule

HEIMATDORF: Ojolla

BERUFSWUNSCH: Krankenschwester

CHARAKTER:  Selbstbewusst, Offen, Sprunghaft

MUTTER:  SOHN TEDDY (geb. 17.09.2019)

BRÜCKEN BAUEN

Winnie ist ebenfalls eine durchschnittliche Internatsschülerin. Sie ist extrovertiert, selbstbewusst und fröhlich. Leider ist sie leicht beeinflussbar. Sie ist noch nicht ganz gefestigt obwohl sie eine starke Führungspersönlichkeit aufweist und schnell mit Menschen in Kontakt kommt. Sie gibt sich mit falschen Leuten ab und benötigt ein stabiles Umfeld. Es ist wichtig auch ihre Verwandten mit einzubeziehen um Winnie auf einen guten Weg zu begleiten. Laut ihrer Klassenlehrerin wäre dies der richtige Moment um Winnie Halt und die richtige Unterstützung zu geben, den sie braucht um ihre Ziele zu erreichen. Winnie liebt Musik und ist eine talentierte Tänzerin. Sie ist gesund, leidet aber an infektiösen Geschwüren und Stress. Während der Schulferien lebt Winnie mit ihrem Onkel und dessen Frau in Kisian. Dort geht es ihr aber nicht gut und sie ist Misshandlungen ausgesetzt. Der Onkel und seine Frau betreiben ein kleines Bananengeschäft, welches aber nicht viel Einkommen bringt, um zur Deckung der Grundbedürfnisse beitragen. Manchmal fehlt ihnen Essen. Das Haus ist ebenfalls alt und undicht. Sie ist gestresst, weil Leute über ihre Lebenssituation lachen. Darunter leidet sie sehr. Winnie vermisst ihre Schwestern aus dem Br. Josef-Waisenhaus und würde diese gerne öfters treffen um gemeinsam etwas zu unternehmen. Ihre Ausbildung zur Krankpflegerin würde sie gerne im Ausland in Europa oder den USA absolvieren. Leider haben wir erfahren, dass Winnie ebenfalls Schwanger ist. Nach ihrer Mutterschaftszeit, suchen wir eine geeignet Ausbildung für Winnie.

 

UPDATE Februar 2020: Wir sind glücklich darüber, dass Winnie nun wieder in der Schule ist um ihre Hochschule abzuschließen. Ihr Sohn befindet sich im Mutter-Kind-Haus.

Aktueller Bildungsstand

Baby-Class 100%
Grundschule 100%
Hochschule 71%
Berufsausbildung
Sohn Teddy (geb. 17.09.2019)

Winnie stellt sich vor

Winnie 2011
Winnie mit ihrer Tante und Rita

MEINE GESCHICHTE

Hi, mein Name ist Winnie Achieng, ich bin 19 Jahre alt und lebe während der Schulferien bei meinem Onkel in Kisumu. Bevor ich mit 9 Jahren in das ehemalige Waisenhaus von Br. Josef kam, lebte ich mit meinem Bruder zusammen. Er war aber nicht reich und wir hatten Schwierigkeiten über die Runden zu kommen. Ein bekannter meines Bruders stellte mich Br. Josef vor und dieser nahm mich auf. Im Waisenhaus war das Leben sehr angenehm und ich hatte sehr viel Zeit um für die Schule zu lernen. Alle Mädchen unterstützten sich gegenseitig und ich war sehr glücklich dort. Dort gab es nun endlich Kleider, welche ich mir zu Hause nicht leisten konnte und das fand ich cool. Ein lustiger Moment war, als ich zum ersten Mal weiße Menschen sah und als uns Bruder Joseph besuchte. Er kaufte für uns Geschenke. Als ich hörte, dass sie uns die Schulkosten zahlen und uns mit Kleider, einem Dach über dem Kopf und Nahrung versorgen, war ich sehr glücklich und dankbar. Die Performance in der Schule war sehr gut, weil ich niemanden enttäuschen wollte. Als das Waisenhaus geschlossen wurde, war ich sehr traurig, da ich zurückgehen musste zu meinen Verwandten. Ich blieb 1 Jahr zu Hause ohne in die Schule zu gehen. Ich betete Tag und Nacht, bis Gott endlich meine Gebete erhörte und die neue Direktorin, die durch Br. Josef finanziert wurde, uns die Schule bezahlte. Danach konnte ich wieder die Schule besuchen, doch Ende der 7. Klasse, als ich in die Sekundarschule kam, gab es wieder Probleme mit den Schulgebühren. Die Direktorin fing an das Geld für die Schule zu unterschlagen. Ich lebte in ständiger Angst nach Hause geschickt zu werden, weil nur ein Teil der Gebühren beglichen wurden. Ich nehme die Schule sehr ernst, da meine Zukunft davon abhängt. Wenn ich nicht gut bin in der Schule, werde ich unbrauchbar in der Zukunft und mein Wort wird nichts wert sein. Bitte unterstützen Sie mich, dass auch ich eine sichere Zukunft haben werde. Ich möchte mein Bestes geben eine gute Person zu sein. Auch möchte ich eine Vorbild für meinen Sohn sein und eine gute Mutter sein.

 

Dankeschön

 

Viele Grüße

Winnie (2019)

Menü schließen